Bildung, Wissenschaft & Kultur

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bild von PublicDomainPictures, CC0

Kompass der Vielfalt

Kompass der Vielfalt. Vielfalt in Wikipedia gemeinsam gestalten.
Eine Broschüre der Beuth Hochschule und Wikimedia Deutschland über Diversity in Wikipedia.
» Herunterladen als PDF (deutsch)
» Herunterladen als PDF (englisch)


Wiki-Dialog - Ein Konzept für digitales Lernen in Wikipedia-Communities

Wiki-Dialog - Ein Konzept für digitales Lernen in Wikipedia-Communities.
Eine Broschüre der Beuth Hochschule, Wikimedia Deutschland, Wikimedia CH und Wikimedia Österreich.
» Herunterladen als PDF (deutsch)]
» Herunterladen als PDF (englisch)

Wissenschaft

Wikimedia strebt den Austausch mit Wissenschaftsinstitutionen zu Themen rund um eine “offene Wissenschaft” an. Neben dem freien Zugang zur Wissenschaft ist die Möglichkeit der freien Nachnutzung von Inhalten ein Kernanliegen. Für die Wissenschaft ergeben sich zahlreiche Vorteile durch eine stärkere Öffnung: Zu Forschungszwecken erhobene Daten können nachgenutzt werden, in Echtzeit können Forscherinnen und Forscher kollaborativ arbeiten, die schnellere Möglichkeit der Rückmeldung steigert die Effizienz und nicht zuletzt zeigen sich immer mehr Menschen interessiert daran, auch ehrenamtlich auf verschiedenste Art und Weise ihren Beitrag zur wissenschaftlichen Forschung zu leisten. Über all dem steht der Gedanke, das Wissen, über welches Wissenschaftsinstitutionen verfügen, der Gesellschaft zugänglich zu machen.

Wikimedia Deutschland strebt daher an durch Kooperationen und Partnerschaften Wissenschaftsinstitutionen für die Vorteile Freien Wissens zu begeistern. Gleichzeitig soll die Forschung über Wikimedia-Projekte wie beispielsweise die Online-Enzyklopädie Wikipedia, das freie Medien-Portal Wikimedia Commons sowie die freie Datenbank Wikidata gefördert werden.

Aktivitäten

Fp quadratisch 960px.jpg

Fellow-Programm Freies Wissen. Wissenschaft offen gestalten.

Das Fellow-Programm Freies Wissen wurde von Wikimedia Deutschland in Kooperation mit dem Stifterverband 2016 ins Leben gerufen. Die Idee einer offenen Wissenschaft und Forschung im Sinne von Open Science zu stärken, ist zentrales Anliegen des Programms: Transparenz, Reproduzierbarkeit und Vergleichbarkeit wissenschaftlichen Arbeitens sind dafür elementare Voraussetzungen. Besonders soll der Austausch und die Vernetzung von Aktiven im Bereich Open Science gefördert werden, um damit die schrittweise Öffnung von Wissenschaft und Forschung weiter voranzutreiben. Dazu bietet das Programm die Möglichkeit, sich mit Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachdisziplinen zu vernetzen, die Einblicke in ihre freie Forschungspraxis bieten.


Netzwerke

Science20.png

Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0

Im Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 haben sich aktuell 37 Einrichtungen aus Wissenschaft und Bildung zusammengeschlossen, um sich gemeinsam mit der Frage zu beschäftigen, wie das Web die Forschungs- und Kommunikationsprozesse innerhalb der Wissenschaft und darüberhinaus verändert. Mehr Informationen.

Bild: Open Science Logo, CC BY-SA 3.0 by G.emmerich via Wikimedia Commons

Deutschsprachige Open Science AG

Die deutschsprachige Open Science Arbeitsgruppe wurde 2014 ins Leben gerufen, um Aktive im Bereich Offene Wissenschaften (Open Science) miteinander zu vernetzen, gemeinsam rechtssichere Rahmenbedingungen für die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen zu erarbeiten und als Ansprechpartner für Institutionen und Forschende zum Thema Open Science zu fungieren. Mehr Informationen.


Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen zur Arbeit von Wikimedia Deutschland im Bereich Wissenschaft? Schreiben Sie uns eine E-Mail an: wissenschaft@wikimedia.de

Navigationsmenü