Pressemitteilungen/PM 06 13 Spende für Wikidata

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche

« zurück


PRESSE-MITTEILUNG
Berlin, 05. Juni 2013


Spende für Wikidata
Russischer Suchmaschinenbetreiber Yandex unterstützt das Wikidata-Projekt mit einer Spende von 150.000 Euro.

Im April dieses Jahres ging Wikidata, das neueste Projekt der Wikimedia-Bewegung, weltweit online. Ziel von Wikidata ist es, den Zugriff und die Verwaltung strukturierter Daten in Wikipedia und darüber hinaus zu zentralisieren. Um die Weiterentwicklung von Kernfunktionen der freien Datenbank zu ermöglichen, unterstützt jetzt auch der russische Suchmaschinenbetreiber Yandex das Wikidata-Projekt mit einer Spende von 150.000 Euro.

Alexander Shubin, verantwortlich für Web-Standards bei Yandex, erklärt: “Wir sind überzeugt, dass Wikidata ebenso wichtig für die Allgemeinheit werden wird, wie es Wikipedia geworden ist. Wikidata wird die Tür zu völlig neuen Produkten und Angeboten öffnen. Man kann so eine Arbeit nicht überschätzen.”

Wikidata ist ein Projekt der Wikimedia Foundation und wird von Wikimedia Deutschland seit 2012 entwickelt sowie gepflegt. Nach kaum mehr als einem Jahr ist die engagierte ehrenamtliche Community hinter Wikidata bereits auf über 9.000 Beitragende angewachsen. Sie hat in dieser Zeit über 12 Millionen Objekte angelegt. Seit April 2013 ist Wikdata für Benutzer in allen der über 280 Sprachversionen von Wikipedia verfügbar. Seitdem ist es möglich, Links zwischen Artikeln in unterschiedlichen Sprachen automatisch zu generieren, Daten in Infoboxen zu integrieren sowie den Bearbeitern zu ermöglichen, eigene Tools zu entwickeln. Grundsätzlich sind nun alle Wikipedia-Sprachversionen in der Lage, zusammen Daten zu sammeln, zu pflegen und zu verwenden.

“Wikidata spinnt eine neue Art von Netz zwischen den verschiedenen Wikipedia-Versionen und ihren Bearbeitern auf der ganzen Welt. Die Wikimedia-Projekte sind seit jeher offen und international, aber Wikidata eröffnet eine neue Ebene der Beteiligung. Es verknüpft das Wissen von Menschen in einer ständig wachsenden gemeinsamen Struktur, die von jedem geformt und erweitert werden kann,” bemerkt Pavel Richter, Vorstand von Wikimedia Deutschland, insbesondere im Hinblick darauf, dass Wikidata ein maschinenlesbarer Datenspeicher ist.

“Wir sind sehr glücklich, dass Unternehmen die zentrale Rolle erkennen, die Wikidata in der zukünftigen Gestaltung des Internets spielen kann,” fügt Denny Vrandečić, Projektleiter von Wikidata bei Wikimedia Deutschland, hinzu. “Yandex hat als Partner des Schema.org-Konsortiums bereits großes Verständnis der Bedeutung strukturierter Daten für das Netz bewiesen. Diese Spende wird es uns ermöglichen, weiterhin neue Funktionalitäten für Wikidata zu entwickeln, mit denen Wikipedia, die anderen Wikimedia-Projekte und ebenso externe Projekte unterstützt werden können.”

Alexander Shubin erklärt die Unterstützung für das jüngste Wikimedia-Projekt mit einem Verweis auf die Entwicklung von Wikipedia: “Es ist eine ambitionierte Aufgabe, Objekte der realen Welt und die Beziehungen zwischen ihnen verstehen zu wollen. Für Forscher ergeben sich zahlreiche Hürden dabei. Eine davon ist es, dass eine vollständige und hochwertige Datenbank verfügbar sein muss, die solche Objekte und ihre Eigenschaften und Beziehungen enthält. Niemand kann so etwas allein erstellen. Dafür ist ein gemeinschaftlicher Ansatz nötig, mit der Unterstützung tausender Menschen. Deshalb freuen wir uns, Wikidata unterstützen zu können – denn das Projekt ist ein gemeinschaftlicher und offener Versuch, genau so eine Datenbank zu schaffen."

Mit dem offiziellen Projektstart 2012 wurde Wikidata das erste neue Wikimedia-Projekt seit 2006. Die Daten des Projekts stehen unter einer freien Lizenz zur Verfügung. Mit Stand Mai 2013 ist Wikidata mit 15 Millionen Bearbeitungen pro Monat unter den Wikimedia-Projekten das am aktivsten bearbeitete.

Direktlinks:
Wikidata: http://www.wikidata.org/wiki/Wikidata:Hauptseite

Über Yandex

Yandex (NASDAQ:YNDX) ist eines der größten Internetunternehmen in Europa und stellt der Welt Such- und Onlineangebote auf verschiedenen Märkten zur Verfügung. Die Mission von Yandex ist es, alltägliche Probleme seiner Nutzer durch Produkte and Services zu lösen, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Das Unternehmen bietet auf allen digitalen Plattformen und Geräten eine lokal zugeschnittene Nutzererfahrung mit den wichtigsten Informationen. Mit einem Marktanteil von 60 Prozent ist Yandex die führende Suchmaschine in Russland und ist darüber hinaus auch in der Türkei, der Ukraine, Weißrussland und Kasachstan vertreten. Weitere Informationen über Yandex finden sich unter http://company.yandex.com.

Über Wikimedia Deutschland

Wikimedia Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Förderung Freien Wissens einsetzt. Seit der Gründung im Jahr 2004 unterstützt der Verein verschiedene Wikimedia-Projekte - allen voran Wikipedia. Der Verein setzt sich für den kostenlosen Zugang zu Freiem Wissen ein und engagiert sich damit für ein grundlegendes Recht des Menschen auf Bildung. Wikipedia ist, wie auch andere Schwesterprojekte, unabhängig und werbefrei und nur durch ehrenamtliche Mitarbeit und Spenden möglich.

Webseite: http://www.wikimedia.de
Vereinsblog: http://www.blog.wikimedia.de
Twitter: http://www.twitter.com/WikimediaDE
Facebook: http://www.facebook.com/WMDEev


Mit besten Grüßen
Catrin Schoneville
Pressesprecherin



Wikimedia Deutschland e. V.
Postfach 30 32 43
10729 Berlin
Deutschland

Telefon 030 - 219 158 26-0
mobil 0177 - 439 94 90

www.wikimedia.de


« zurück