Presse

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche


Archiv Pressemitteilungen

Transparenzregister gegen Geldwäsche: Wissen über Eigentumsverhältnisse deutscher Firmen muss frei zugänglich werden

Berlin, 26.01.2017 – Die Open Knowledge Foundation Deutschland und Wikimedia Deutschland begrüßen den Entwurf für ein Transparenzregister des Bundesfinanzministeriums, durch das wirtschaftliche Eigentümer von Unternehmen offengelegt werden sollen. Gleichzeitig muss aber sichergestellt sein, dass die gesamte Öffentlichkeit Zugang zu diesem Wissen erlangt – die vorgesehenen Kosten und Einzelabfragen stehen dem noch entgegen. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Wikipedia: Spendenziel erreicht – Kampagne beendet

Berlin, 31.12.2016. In den vergangenen 52 Tagen war in der deutschsprachigen Wikipedia wieder das Spendenbanner zu sehen. Mit Ablauf des gestrigen Tages wurde das Spendenziel von 8,6 Millionen erreicht und mit 8,7 Millionen Euro sogar leicht übertroffen. Damit ist die diesjährige Spendenkampagne beendet. Im 15. Jahr von Wikipedia haben 422.033 Personen für Freies Wissen gespendet. Die durchschnittliche Spende lag bei 20,78 Euro. Viele der Spenderinnen und Spender haben Ihre persönliche Begeisterung für Wikipedia und Freies Wissen in ihren öffentlichen Kommentaren beschrieben, die ganz unterschiedliche Aspekte von Wikipedia widerspiegeln. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Informationsfreiheitsgesetz: Wikimedia Deutschland und Open Knowledge Foundation ermöglichen Zugang ohne Gebühren

Berlin, 22.12.2016. Wer Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) an deutsche Behörden stellt, muss Auskünfte mitunter bezahlen. Bis zu 500 Euro können Bundesbehörden nach der Gebührenordnung des IFG pro Anfrage berechnen, Landesbehörden teilweise noch mehr. Das ist in Europa einmalig: In keinem anderen Land werden regelmäßig Gebühren für Auskünfte verlangt. Vor allem Menschen ohne hohes Einkommen sind damit de facto vom Zugang zu staatlichen Informationen ausgeschlossen. Über Wikimedia Deutschland können ab sofort diese Gebühren in einem Pilotprogramm erstattet werden, sofern die Informationen für Wikipedia, Wikidata oder andere Wikimedia-Projekte relevant sind und dort eingepflegt werden. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Wikipedia fliegt zum Mond! Wikipedia-Zeitkapsel an deutschsprachiges Wissenschaftlerteam übergeben

Berlin, 06.12.2016. Gestern, am internationalen Tag des Ehrenamts, ist eine Disc mit Daten aus Wikipedia an das Wissenschaftlerteam PT Scientists übergeben worden. Diese Disc wird mit der Mission to the Moon fliegen – als eine Zeitkapsel des Freien Wissens auf dem Mond. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

2 Millionen Wikipedia-Artikel – in wenigen Stunden ist es soweit

Deutschland, Österreich, Schweiz, 18.11.2016. In nur 15 Jahren hat die Community der deutschsprachigen Wikipedia-Autorinnen und -Autoren eine unglaubliche Menge an Wissen zusammengetragen. Nur mit ihrem ehrenamtlichen Engagement konnte Wikipedia zu einer der beliebtesten Websites und zur größten Online-Enzyklopädie überhaupt werden. In den nächsten Stunden wird der 2 Millionste Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia erscheinen! vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Zugang öffnen: Wikimedia Deutschland diskutiert Nachhaltigkeit für kulturelles Erbe in der digitalen Welt

Berlin, 11.11.2016. Die Kulturschätze aus Bibliotheken, Archiven und Museen gehören uns allen. Mit Hilfe der Digitalisierung werden immer mehr dieser Schätze der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Welche Chancen, Hindernisse, Herausforderungen und Veränderungen sich daraus für Institutionen aber auch die Gesellschaft ergeben, wird vom 17. bis zum 18. November bereits zum 6. Mal auf der internationalen Konferenz „Zugang gestalten! Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe“ im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, in Berlin diskutiert. Auch Wikimedia Deutschland ist mit zwei Veranstaltungen vertreten. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Die 10 besten Bilder aus Deutschland gehen in den internationalen Wettbewerb

Deutschland, 27.10.2016. Der größte Foto-Wettberwerb der Welt ist vorbei – jetzt stehen die deutschen Gewinnerbilder von Wiki Loves Monuments 2016 fest! Seit 2011 wird Wiki Loves Monuments (WLM) jeweils im September von Ehrenamtlichen organisiert. Auch in diesem Jahr haben, allein in Deutschland, mehr als 800 Teilnehmende 39.000 Fotos von Bau- und Kulturdenkmalen erstellt, hochgeladen und damit die Wikipedia bebildert. Fotos, von denen nicht nur die Wikimedia-Projekte profitieren, sondern auch die Gemeinheit, denn die Wettbewerbsbeiträge stehen, wie alle anderen Bilder der Wikipedia, unter einer freien Lizenz und können von allen weitergenutzt werden – für den privaten Blog genauso wie in großen Medien. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Dresdner Wikipedia-Community stellt Schwesterprojekt Wikisource vor

Dresden, 19.10.2016. Im Rahmen der dritten Wikipedia-Sprechstunde in Dresden wird am Freitag, 28. Oktober 2016 das Wikipedia-Schwesterprojekt Wikisource vorgestellt, das digitale Versionen wichtiger Quelltexte erstellt. Die Veranstaltung findet zwischen 16:00 und 19:00 Uhr im Raum 0.47 der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden statt. Seit April diesen Jahres veranstaltet die Dresdner Wikipedia-Community regelmäßig die Wikipedia-Sprechstunde in der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden. In der dritten Ausgabe dieses Formates präsentieren die ehrenamtlichen Autorinnen und Autoren nun das Schwesterprojekt Wikisource. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Der weltweit größte Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments startet heute

Deutschland, 01.09.2016. WIKI LOVES MONUMENTS (kurz WLM) ist seit 2011 ein jährlich stattfindender internationaler Fotowettbewerb mit dem Themenschwerpunkt Kultur- und Baudenkmäler. Laut Guinness-Buch der Rekorde ist der von ehrenamtlich Aktiven organisierte Wettbewerb der weltweit größte seiner Art und findet vom 1. bis 30. September 2016 statt. Allein im letzten Jahr haben knapp 900 Ehrenamtliche aus Deutschland an dem Wettbewerb teilgenommen und während des Septembers rund 39.000 Fotos von Kultur- und Baudenkmälern eingereicht. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Wahlprüfsteine zu Freiem Wissen für Landtagswahlen 2016 in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin

Berlin, 23.08.2016. Wahlprüfsteine sind etwas tolles: Mit ihnen lassen sich Parteien vor der Wahl zu Äußerungen bewegen, die man nach der Wahl gut überprüfen kann. Darum haben sich mehrere zivilgesellschaftliche Organisationen zu einer spontanen "Koalition Freies Wissen" zusammengefunden und unter diesem NamenWahlprüfsteine für die anstehenden Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin aufgestellt. Es wurden also eine Reihe programmatischer Fragen formuliert und anschließend verschickt. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

WikiCon 2016 in Kornwestheim bei Stuttgart – Einladung an Wikipedia-Interessierte

Kornwestheim, 26.08.2016. Mit der WikiCon, der größten Konferenz deutschsprachiger Wikipedianer und Wikipedianerinnen, öffnet die Wikipedia vom 16.–18. September 2016 im Kultur- und Kongresszentrum – Das K in Kornwestheim bei Stuttgart ihre Pforten. Hier können sich alle Interessierten selbst ein Bild darüber machen, wie in der Wikipedia ein Artikel entsteht und wie dieser verbessert und ausgebaut werden kann. Erstmalig können im öffentlich zugänglichen Forum des Freien Wissens auch Wikipedia-Neulinge kostenfrei in das Arbeiten in der Wikipedia hineinschnuppern. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Wikipedia anschaulich: Ein Kunstprojekt zeigt den Umfang in Berlin

Berlin, 28.05.2016. Wikipedia ist eine der meist aufgerufenen Webseiten der Welt. Doch wie umfangreich ist eigentlich das Wissen der knapp 2 Millionen Artikelder deutschsprachigen Wikipedia? Mit der Installation Print Wikipedia: from Aachen to Zylinderdruckpresse setzt sich der New Yorker Künstler Michael Mandiberg mit dem Umfang von Wikipedia auseinander. vollständige Pressemitteilung als Text-Version

Neues Fellow-Programm für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fördert Open Science

Berlin, 27.05.2016. Forschungsdaten und -ergebnisse allen zugänglich und nutzbar machen: Dies ist die Idee von Open Science. Mit dem neu aufgelegten Fellow-Programm Freies Wissen wollen Wikimedia Deutschland und der Stifterverband mithelfen, für mehr Offenheit und Transparenz in der Wissenschaft zu sorgen. Die Bewerbung ist ab sofort möglich. vollständige Pressemitteilung als Text-Version


« zurück