Datentankstelle/Datensets

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kategorie Name des Datensets Größe Format Lizenz Erläuterung
Bibliotheksdaten B3Kat 11 GB zip CC-0 B3Kat ist der gemeinsame Linked Open Data-Service von Bayerischer Staatsbibliothek, Bibliotheksverbund Bayern und Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg. Er enthält Beschreibungen zu über 23 Millionen Medien aus 180 wissenschaftlichen Bibliotheken in Bayern, Berlin und Brandenburg.
Bibliotheksdaten British National Library 1,87 GB zip CC-0 Die Britische Nationalbibliographie umfasst die Beschreibungen von seit 1950 erschienen Publikationen im Vereinigten Königreich und der Republik Irland mit derzeit 2,8 Millionen Einträgen von Monographien.
Bibliotheksdaten Deutsche Nationalbibliothek - Titeldaten 4,92 GB zip CC-0 Die Titeldaten der DNB umfassen ca. 10 Millionen Einträge aus der Nationalbibliographie, ausgenommen die Titeldaten von in 2013 aufgenommenen Werken.
Bibliotheksdaten Deutsche Nationalbibliothek - Normdaten 3,44 GB zip CC-0 Die Gemeinsame Normdatei (GND) enthält Datensätze für Personen, Körperschaften, Kongresse, Geografika, Sachschlagwörter und Werktitel.
Bibliotheksdaten Hochschulbibliothekszentrum 4,23 GB zip CC-0 Der Verbundkatalog des Hochschulbibliothekszentrums des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) umfasst mehr als 15,5 Millionen bibliographische Einträge von Universitätsbibliotheken des Landes NRW.
Bibliotheksdaten Hessisches Bibliotheksinformationssystem 1,15 GB zip CC-0 17 Millionen Titeldatensätze aus den Beständen Hessischer Hochschulbibliotheken.
Bibliotheksdaten OCLC WorldCat-Auszug 860,26 MB gz ODC-BY 1,2 Millionen Datensätze aus dem OCLC WorldCat mit den bibliographischen Daten der meistverbreiteten Werke.
Bibliotheksdaten VIrtual Intertnational Authority File (VIAF) tar 7,92 GB ODC-BY VIAF ist ein Verbund der Normdatenkataloge vieler Nationalbibliotheken.
OKFN Zensus Wahlergebnisse 7,88 MB zip PD Wahlergebnisse der Bundestagswahl 2013 in Deutschland.
OKFN Zensus Emmissionen 12,14 MB zip GeoNutzV Daten des Schadstofffreisetzungs- und Verbringungsregisters (Pollutant Release and Transfer Register, PRTR) für Deutschland.
OKFN Zensus Bundeshaushalt 936,00 kB xis PD Bundeshaushalt des Jahres 2013 nach Haushaltstiteln in Tabellenform.
OKFN Zensus Bundesrecht 347,66 MB zip PD Sammlung aller Bundesgesetze und -verordnungen mit Stand März 2014 in XML-Format.
Geodaten Orthofotos Bayern 53,73 GB tar CC-BY 3.0 Deutschland DOPC200-Luftbilder von Bayern.
Geodaten OpenStreetMap 32,6 GB bz2 CC-BY-SA 2.0 Abzug von OpenStreetMap.
Geodaten Orthofotos Hamburg 878,51 MB zip CC-0
Geodaten Deutschland Digitales Landschaftsmodell 1:250.000 1,29 GB tar GeoNutzV
Kulturdaten Adressbucheinträge des Jüdischen Adressbuchs von Groß-Berlin von 1931 5,7 MB csv CC-BY-SA 3.0 Enthält 72.231 aufbereitete Adressbucheinträge von 1931.
Kulturdaten Daten des NS-Raubgut-Projekts 1,09 MB csv CC-BY-SA 3.0 Das NS-Raubgut-Projekt der ZLB recherchiert nach Büchern, die ihren rechtmäßigen Eigentümern während der NS-Herrschaft zwischen 1933 und 1945 entzogen wurden, und versucht deren Herkunft zum ermitteln, um diese an die Eigentümer oder deren Erben zurückzugeben.
Kulturdaten Digitale Bibliothek 2,65 GB tar CC-BY-SA 3.0 Deutschland Beinhaltet eine Sammlung von 1267 Texten aus 10 Sachgebieten.
Kulturdaten Insektenkästen 3,35 GB tar CC-BY-SA 4.0 Gigapixelscans der Insektenkästen des Museums für Naturkunde Berlin.
Kulturdaten NS-Buchverbotsliste 3,04 MB json CC-BY-SA 3.0 Deutschland Eine Liste 6.000 verbotener Werke des Dritten Reiches.
E-Books Was bleibt? Nachhaltigkeit der Kultur in der digitalen Welt 3,47 MB PDF CC-BY-SA 3.0 Was bleibt von den Zeugnissen des kulturellen Schaffens und der Wissenschaft, die auf digitalen Trägern festgehalten werden, in fünf, in zwanzig oder in einhundert Jahren? Experten beleuchten aus unterschiedlicher Perspektive Aspekte von Nachhaltigkeit und digitaler Langzeitarchivierung.
E-Books Alles über Wikipedia PDF CC-BY-SA 3.0 Die einzelnen Beiträge wurden von Urgesteinen und besonders aktiven Wikipedia-Autoren geschrieben, die durch ihren Einsatz und ihre langjährige Mitwirkung, auch über die Wikipedia-Gemeinschaft hinaus, bekannt sind. Dutzende weiterer Mitarbeiter kommen mit kurzen Geschichten und Meinungen zu Wort, um eindrucksvoll die Vielfalt des Projekts zu illustrieren. In kritischen Kommentaren äußern sich zudem Journalisten und Wissenschaftler, was einen ausgewogenen externen Blick auf die Online-Enzyklopädie sicherstellt.
E-Books Open Educational Resources (OER), Open Content und Urheberrecht 476,2 KB PDF CC-BY-SA 3.0 Deutschland Offene Lehr- und Lernmaterialien können schon jetzt auf der Basis des geltenden Urheberrechts umgesetzt werden, neue gesetzliche Regelungen sind für diesen Zweck nicht nötig. Das ist eines der Ergebnisse der Studie „Open Educational Resources (OER), Open Content und Urheberrecht”. Till Kreutzer von iRights.Law hat sie im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erstellt.
E-Books OER für alle 198,6 KB PDF CC-BY-SA 3.0 Deutschland Open Educational Resources (OER), offene und freie Bildungsmaterialien, bieten ein enormes Potential im Kontext Schule und Hochschule. Denn die von Lehrenden oder Lernenden erstellten OER-Materialien können verändert, kombiniert, (in jedem anderen Zusammenhang) wieder verwendet und weiterverbreitet werden. Das eBook "OER für alle! – Positionen zu Offenen Bildungsmaterialien” fasst nun in einer ersten Version ausgewählte Artikel von werkstatt.bpb.de und pb21 zusammen.
E-Books Das überwachte Netz 2,5 MB/695,4 KB PDF/EPUB CC-BY-SA 3.0 Deutschland Mit unserem Sammelband zum NSA-Überwachungsskandal wollen wir die Debatte weiterführen, die Entwicklungen und Leaks aus verschiedenen Perspektiven und Blickwinkeln reflektieren, was da genau passiert und vor allem: Was daraus zu lernen ist und wie wir unser Netz und unsere Privatsphäre von den Geheimdiensten und der allumfassenden Überwachung unserer digitalen Kommunikation zurückerobern können.
E-Books Offene Bildungsressourcen in der Praxis 1,62 MB PDF CC-BY 3.0 Deutschland Die Broschüre „Offene Bildungsressourcen (OER) in der Praxis“ ist ein Ratgeber zu freien Bildungsmaterialien für Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Bildung. Die Broschüre befasst sich mit theoretischen und juristischen Fragen zu offenen Bildungsressourcen. Neben den aktuellen Entwicklungen im Bereich OER stehen auch praktische Anwendungen im Fokus der Broschüre. So lernen die Leser praktische Beispiele aus ihrem Bildungskontext kennen und werden womöglich zur Nutzung und Erstellung von OER für die eigene Arbeit angeregt.
E-Books The Official Ubuntu Book 10,6 MB PDF CC-BY-SA 3.0 Written by expert, leading Ubuntu community members, this book covers all you need to know to make the most of Ubuntu 9.04, whether you’re a home user, small business user, server administrator, or programmer. The authors cover Ubuntu 9.04 from start to finish: installation, configuration, desktop productivity, games, management, support, and much more. Among the many topics covered in this edition: Edubuntu, Kubuntu, and Ubuntu Server.
E-Books Open Advice - FOSS: What We Wish We Had Known When We Started 2,36 MB/412,3 KB PDF/EPUB CC-BY-SA 3.0 Open Advice is a knowledge collection from a wide variety of Free Software projects. It answers the question to what 42 prominent contributors would have liked to know when they started. This way you can get a head-start no matter how and where you contribute.
E-Books Freie Software: Zwischen Privat- und Gemeineigentum 1,5 MB PDF CC-BY-SA 2.0 Freie Software ist eines der verblüffendsten Wissensphänomene unserer Zeit. Die Programme sind nicht nur nützlich, sie werfen auch ein neues Licht auf die Geschichte von Internet und Software, auf das Eigentum an geistigen Gütern, auf die Infrastruktur des Wissens und seine Vermittlung in der Bildung. Kurz gesagt geht es darum, wie wir mit Wissen und miteinander umgehen.
E-Books Freiheit vor Ort: Handbuch kommunale Netzpolitik 2,1 MB PDF CC-BY-SA 2.0 Österreich Freiheit beginnt vor Ort. Dies gilt gerade auch für Freiheit in der digitalen Gesellschaft. In acht Kapiteln widmen sich fünfzehn AutorInnen kommunaler Netzpolitik in all ihren Facetten: von Freien Funknetzen, Creative Commons, offenen Lehrunterlagen, Open Source Software, Blogs und Wikis bis zu Open Government, Open Data und dem Web als Kompetenz- und Forschungsfeld. Im Anschluss an die Beiträge kommen in Interviews Menschen zu Wort, die global oder lokal in den genannten Bereichen tätig sind, u.a. der Gründer der Free Software Foundation, Richard Stallman, Creative-Commons-Initiator Lawrence Lessig oder Wendy Hall, Mitinitiatorin der neuen Studien- und Forschungsrichtung Webwissenschaften.
E-Books Commons: Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat 4,3 MB PDF CC-BY 3.0 Die Gemeingüter erleben angesichts der aktuellen Klima-, Finanz- und Ernährungskrise eine Renaissance. Das ist ein Fazit des 500 Seiten starken Sammelbandes „Commons - Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat“, der von der Commons-Expertin Silke Helfrich und der Heinrich-Böll-Stiftung herausgegeben wird. Über 90 Autorinnen und Autoren aus rund 30 Ländern stellen in ihren Beiträgen ein modernes Konzept der Commons vor, das klassische Grundannahmen der Wirtschafts- und Gütertheorie in Frage stellt und Wegweiser für eine neue Politik sein kann. Commons sind wichtiger denn je. Sie sind produktiv, ohne in erster Linie für den Markt zu produzieren. Sie existieren für und durch die Menschen und lösen konkrete Probleme.
E-Books KOMPLIZEN. Wie können Hacker und Journalisten, Piraten und Kapitalisten, Amateure und Profis zusammenarbeiten? 2,8 MB EPUB CC-BY 4.0 Hacker und Journalisten, Piraten und Kapitalisten, Amateure und Profis bereiten sich auf eine neue Ära der Zusammenarbeit vor. Noch ist das gemeinsame Schaffen von Konflikten geprägt. Noch fehlen konsensfähige Werte und allgemeingültige Praktiken. Trotzdem oder gerade deswegen werden sie zu Komplizen.Das große Versprechen von grenzübergreifenden Allianzen setzt neue Energien frei. Macht Neugier zum Motor dieser Explorationsphase: Welche größeren Probleme werden adressierbar, wenn vermeintliche Gegenspieler ihre Querelen beilegen und zusammenarbeiten? Magdalena Taube und Krystian Woznicki versammeln hier über 25 Beiträge von internationalen ExpertInnen, darunter Essays, Reportagen und Portraits, die eine Ahnung davon vermitteln, wohin Kultur- und Wissensproduktion im Zeichen der Komplizenschaft steuern könnte.
Stadtpläne Berlin, Neukölln 18,47 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Neukölln (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Kreuzberg 5,7 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Kreuzberg (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Charlottenburg-Wilmersdorf 5,1 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Friedenau 2,7 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Friedenau (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Steglitz 5,3 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Steglitz (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Moabit 8,5 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Moabit (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Tiergarten 5,1 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Tiergarten (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Wittenau 2,1 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Wittenau (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Friedrichshain 5,63 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Friedrichshain (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Mitte 8,1 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Mitte (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Prenzlauer Berg 6,44 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Prenzlauer Berg (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Spandau 19,76 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Spandau (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Wedding 3,5 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Wedding (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Hellersdorf-Marzahn 3,3 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Hellersdorf-Marzahn (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Pankow-Weißensee 4 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Pankow-Weißensee (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Treptow-Köpenick 42 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Treptow-Köpenick (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Lichtenberg 19,9 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Lichtenberg (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Tempelhof-Schöneberg 23,3 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Tempelhof-Schöneberg (Berlin).
Stadtpläne Berlin, Zehlendorf 2,5 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Zehlendorf (Berlin).
Stadtpläne Hamburg, Innenstadt 9,1 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte der Hamburger Innenstadt.
Stadtpläne Hamburg, Wandsbek 2,5 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Wandsbek (Hamburg).
Stadtpläne Hamburg, Altona 25,7 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte des Bezirks Altona (Hamburg).
Stadtpläne München, Innenstadt 13,1 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte der Münchener Innenstadt.
Stadtpläne Köln, Innenstadt 1 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte der Kölner Innenstadt.
Stadtpläne Frankfurt am Main, Innenstadt 2,2 MB PDF CC BY SA 2.0 Eine Karte der Frankfurter Innenstadt.
Infomaterial Folgen, Risiken und Nebenwirkungen der Bedingung 'nicht-kommerziell - NC' (englisch) 587 KB PDF CC-BY-SA 3.0 Deutschland The public licenses developed by Creative Commons (CC) are tools which make creative works available for free use under certain conditions. As rights holders have different needs and motives, CC offers six different license variants. This brochure wants to offer information on consequences, risks and side-effects of the restrictive CC license variants that don‘t allow commercial use.
Infomaterial Folgen, Risiken und Nebenwirkungen der Bedingung 'nicht-kommerziell - NC' (deutsch) 369 KB PDF CC-BY-SA 3.0 Die »Jedermann-Lizenzen« von Creative Commons (CC) geben Menschen die Möglichkeit, ihre kreativen Werke unter bestimmten Bedingungen zur Nutzung freizugeben. Weil Urheber unterschiedliche Motive und Interessen haben, gibt es sechs verschiedene Lizenzvarianten. Diese Broschüre informiert über Folgen, Risiken und Nebenwirkungen einer Beschränkung der CC-Lizenz auf nicht-kommerzielle Nutzung.
Infomaterial Freie Lizenzen 4122 KB PDF CC-BY-SA 3.0 Was sind freie Lizenzen und was haben sie mit Wikipedia zu tun? Diese Einführung stellt die Grundzüge des Konzepts freier Lizenzierung vor.
Infomaterial Six Licenses for Sharing Your Work (englisch) 44 KB PDF CC-0 Simple, quick introduction to Creative Commons licenses.
Infomaterial Guide to Using Public Domain Tools (englisch) 69 KB PDF CC-0 Simple, quick introduction to Creative Commons’ public domain tools.
OER Open Educational Resource (OER), Open-Content und Urheberrecht 460 KB PDF CC-BY-SA 3.0 Deutschland Offene Lehr- und Lernmaterialien können schon jetzt auf der Basis des geltenden Urheberrechts umgesetzt werden, neue gesetzliche Regelungen sind für diesen Zweck nicht nötig. Das ist eines der Ergebnisse der Studie „Open Educational Resources (OER), Open Content und Urheberrecht”. Till Kreutzer von iRights.Law hat sie im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erstellt.
OER Lernen in der digitalen Gesellschaft – offen, vernetzt, integrativ 2,59 MB PDF CC-BY 3.0 Deutschland Der Abschlussbericht der Initiative "Lernen in der digitalen Gesellschaft – offen, vernetzt, integrativ" vom Co:llaboratory.
OER Freie Bildungsmedien (OER). Dossier: Offene Bildungsressourcen / Open Educational Resources – Handlungsfelder, Akteure, Entwicklungsoptionen in internationaler Perspektive 1,84 MB PDF CC-BY-SA 3.0 Deutschland Eine Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung fasst den aktuellen Diskussionsstand zu Open Educational Resources in Deutschland zusammen. Das Dokument beschreibt darüber hinaus die Situation in einer Reihe von anderen Ländern, unter anderem in Polen, den USA und in den Niederlanden.
OER Wikipedia Gemeinsam Wissen Gestalten 5,43 MB PDF CC-BY-SA 3.0 Wikipedia im Unterricht nutzen - in der Broschüre von Klicksafe und Wikimedia Deutschland finden sich konkrete Anleitungen dazu, wie Wikipedia im Schulunterricht genutzt werden kann. Die Inhalte entstanden unter Mitarbeit von mehreren Community-Mitgliedern.
OER Offene Bildungsressourcen (OER) in der Praxis 1,62 MB PDF CC-BY 3.0 Deutschland Die Broschüre „Offene Bildungsressourcen (OER) in der Praxis“ ist ein Ratgeber zu freien Bildungsmaterialien für Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Bildung. Die Broschüre befasst sich mit theoretischen und juristischen Fragen zu offenen Bildungsressourcen. Neben den aktuellen Entwicklungen im Bereich OER stehen auch praktische Anwendungen im Fokus der Broschüre. So lernen die Leser praktische Beispiele aus ihrem Bildungskontext kennen und werden womöglich zur Nutzung und Erstellung von OER für die eigene Arbeit angeregt.
OER Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland Whitepaper zu Grundlagen, Akteuren und Entwicklungsstand im März 2012 1,46 MB PDF CC-BY 3.0 Deutschland Das Whitepaper zu OER in Schulen ist eine Zustansbeschreibung der OER-Bewegung im Schulbereich in Deutschland. Es stellt Akteure dar, gibt Auskunft über den Stand der Diskussion, gibt Auskunft über rechtliche Grundlagen und beschäftigt sich mit möglichen Geschäftsmodellen.
OER Metadaten für Open Educational Resources (OER). Eine Handreichung für die öffentliche Hand, erstellt von der Technischen Informationsbibliothek (TIB) 520 KB PDF CC-BY-SA 3.0 Deutschland Metadaten sind eine zentrale Herausforderung im OER-Bereich: Ohne sie sind auch gute Materialien kaum auffindbar. Das Paper ist eine Handreichung für die öffentliche Hand, wie mit Metadaten umzugehen ist und welche Formen zu bevorzugen sind.
OER OER für alle PDF CC-BY-SA 3.0 Deutschland Open Educational Resources (OER), offene und freie Bildungsmaterialien, bieten ein enormes Potential im Kontext Schule und Hochschule. Denn die von Lehrenden oder Lernenden erstellten OER-Materialien können verändert, kombiniert, (in jedem anderen Zusammenhang) wieder verwendet und weiterverbreitet werden. Das eBook OER für alle! – Positionen zu “Offenen Bildungsmaterialien” fasst nun in einer ersten Version ausgewählte Artikel von werkstatt.bpb.de und pb21 zusammen.
Musik Blues/Jazz/Ambient 192,6 MB zip diverse Hier findest du 30 internationale, stimmungsvolle und inspirierende Lieder aus den Genres Blues, (Smooth)-Jazz, Drum und Ambient. Vertreten sind Künstler wie Alexandr Filippov, Lobo Loco, Hobotwang, Funk Off und viele mehr. Empfehlung der Datentankstelle: "The Outer Banks of Love" von Bruce H. McCosar.
Musik Country/Folk 160,6 MB zip diverse 35 energische Country und Folk Lieder aus der ganzen Welt! Künstler wie Jeff Wyatt, Joe Farren oder die Bands DuoDegradabili und Ground machen dich garantiert zu einem Country-Fan. Empfehlung der Datentankstelle: Kelly Allyn "Whiskey Can".
Musik Deutschsprachig 141,5 MB zip diverse Dieses Paket bietet eine bunte Mischung an Genres: 28 Songs von Punk über Rock bis Synthpop. Die deutsche Sprache verbindet sie. Empfehlung der Datentankstelle: die Berliner Band "Parkplatzblick".
Musik Electronic 476,6 MB zip diverse Ein Musikpaket mit 44 Tracks aus sowohl ruhigen, wie auch härteren Beats: von Minimal über House bis zum Chillout. Vertreten sind Künstler wie Kraftfuttermischwerk, Adibudi, Theo Dege oder Terepin. Empfehlung der Tankstelle: Tradmark "Edmonton 3".
Musik Klassik/Instrumental 323 MB zip diverse Dieses Paket ist einfach wunderschön zu hören! Klassische Musik von Kendra Springer Logozar über Nathan Shirley bis zu Stefano Giardiniere und noch vielen, vielen mehr. Instrumentale Tracks verdanken wir Künstlern wie Alexander Blu und Andrea Barone. Hier findest du auch die 40-minütige Klanginstallation von The Rubicon Delta. Empfehlung der Tankstelle: Torley on Piano "Beautiful things" und Butterfly Tea "Cavern of time".
Musik Pop 248,3 MB zip diverse In diesem Paket findest du eine Vielfalt an tollen Popsongs aus der ganzen Welt. Unter den 44 Songs findest du Künstler wie: Hiroumi, Jonathan Dimmel, Lily Wolf und viele, viele mehr. Empfehlung der Tankstelle: Millionaire Blonde "Andrea Si Sposa".
Musik Reggae 168,9 MB zip diverse In diesem relaxten Paket findest du 33 Lieder von solchen Künstlern wie: Trespasers Welcome, Full Faya Orchestra und diatty boy. Empfehlung der Tankstelle: Don Valdes "Let Reggae Music Free".
Musik Rock/Punk 531,8 MB zip diverse Rock, Metal, Punk - in Form von 105 Songs hat das Paket alles, was das Herz begehrt. Vertreten sind Künstler wie Abrids, Hipospadia, Juice Big City, Predator und viele, viele mehr. Empfehlung der Datentankstelle: The Liquid Kitchen "Serial Killer".