Bildung und Wissen

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche


Aktuelle Projekte

Bündnis Freie Bildung

Gemeinsam sind wir mehr als die Summe der einzelnen Teile. Deshalb setzt sich Wikimedia Deutschland gemeinsam mit anderen für Freies Wissen an Schulen und Hochschulen ein. Warum ist uns das ein wichtiges Anliegen? Frei lizensierte Materialien wie Lehrbücher, Arbeitsblätter und Lehrfilme würden dafür sorgen, dass Schüler und Lehrer Texte frei kopieren und verändern können. Sie würden dafür sorgen, dass jeder Mensch Zugang zu Lehrmitteln hat. Und sie würden dafür sorgen, dass die Mittel stets inhaltlich und qualitativ auf dem neuesten Stand sind.Das Vernetzungs- und Kooperationsprojekt vereint Organisationen unterschiedlichster Bereiche, die Bildungsmaterialien unter Freie Lizenzen stellen möchten. Das Bündnis vernetzt die Mitglieder untereinander und erarbeitet in Fachgruppen Positionen und Handlungsempfehlungen. Weiterlesen...

Women Edit

“WikiWomen” - so heißt das Netzwerk, das sich in Wikipedia mit Fragen rund um Geschlechtervielfalt auseinandersetzt. Welche Projekte können initiiert werden? Welche Diskussionen sollten geführt werden? Wie kann ich ehrenamtlich ein eigenes Projekt starten? All dies sind Fragen, die die Arbeit des Netzwerkes begleiten. Das Projekt “Women edit” unterstützt den Aufbau des Netzwerkes und begleitet die WikiWomen und ihre Unterstützer bei der Inititiierung neuer Projekte, die sich mit diversitätsfördernden Themen auseinandersetzen. Mehr Informationen....

Wiki-Dialog (cMOOC – connectivist Massive Open Online Course)

Wikimedia Deutschland, Wikimedia Schweiz und Wikimedia Österreich veranstalten zusammen mit der deutschsprachigen Community Online-Treffen rund um Themen, die soziale Prozesse in Wikipedia verbessern. Methodisches Vorbild ist das konnektivistische Modell eines „Massive Open Online Course“. Die Wiki-Dialoge werden als eine Reihe von offenen und kollaborativen Online-Treffen von der Community gestaltet. Vernetzung und die Zusammenarbeit der Teilnehmenden stehen im Vordergrund. Ziel ist es, einen Raum zu schaffen, in dem die sozialen Prozesse in Wikipedia im Mittelpunkt stehen und mögliche Probleme adressiert und Lösungen diskutiert werden. Mehr Informationen....

Digitale Kompetenzen

Als Partner im Wissenschaftsjahr 2014 widmet sich Wikimedia Deutschland e. V. jenen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für das Individuum in der Digitalen Gesellschaft wichtig sind: Digitale Kompetenzen. An fünf Veranstaltungsabenden identifizieren und diskutieren wir mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Forschung, Netzaktivistinnen und -aktivisten, Akteuren aus der Praxis sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Digitalen Kompetenzen unserer Zeit. Weiterlesen...


Abgeschlossene Projekte

MS Wissenschaft

Leinen los für Freies Wissen! Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2014 war Wikimedia Deutschland gemeinsam mit der Open Knowledge Foundation digital unterwegs durch Deutschland und Österreich. Mit einem interaktiven Multimedia-Exponat auf dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft, das zahlreiche Städte im deutschsprachigen Raum anläuft, wurde gezeigt, wie aus frei zugänglichen Daten aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung Freies Wissen entsteht, das im Alltag nützlich ist. Mit dem Vernetzungsprojekt sollte das das öffentliche Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung Freien Wissens gestärkt und gleichzeitig etablierte Wissenschaftseinrichtungen als Partner für eine tragfähige Zusammenarbeit gewonnen werden. Weiterlesen...

OERde14 grau breit.png

OER-Konferenz 2014

Am 12. und 13. September 2014 lud Wikimedia Deutschland in Berlin zur zweiten Konferenz zu Open Educational Resources (OER) ein. Die OERde14 lieferte einen umfassenden Überblick über den Stand von Freien Bildungsmaterialien in Deutschland und international. Der thematische Schwerpunkt lag auf der zukünftigen Entwicklung von Freien Bildungsmaterialien. Förderin der Konferenz war die Bundeszentrale für politische Bildung. Weiterlesen...

Silberwissen

Das Projekt Silberwissen war Teil des EU-Forschungsprogramms “Third Age Online” (TAO). Ziel des Programms mit 10 Partnern aus drei Ländern war es, wirksame Methoden und Maßnahmen zu entwickeln, um ältere Menschen zur Teilnahme in Online-Communities zu motivieren. Zugleich sollten Wege und Möglichkeiten zur generationenübergreifenden Integration in Online-Communities aufgezeigt werden. Der Forschungspartner ist das Zentrum für Allgemeine wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Ulm (ZAWIW). Eine spezielle Arbeitsgruppe innerhalb des TAO-Programms beschäftigt sich mit der Anpassung des Designs der Benutzeroberfläche und der Funktionalitäten von Online-Plattformen an die speziellen Bedürfnisse von älteren Menschen. Laufzeit: 01.01.2011 - 30.09.2013. Links: Abschlussbericht.

Wikipedia Diversity

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Wikipedia Diversity“ ist eine Kooperation von Wikimedia Deutschland und dem Gender- und Technik-Zentrum der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Ziele des Projekts: Erarbeitung eines Diversitätskonzepts für die deutschsprachige Wikipedia und Konzeption von innovativen diversitätsfördernden Maßnahmen. Grundlage bildete der Open-Innovation-Ansatz: Ein offener und partizipativer Forschungs- und Entwicklungsprozess, der neue Methoden und Ansätze zur Verfügung stellt, um Wissen, Kreativität und Innovationpotenziale zu erschließen. Im Fokus steht zunächst die ungleichen Geschlechterverteilung in Wikipedia; es wird ein Vorgehen entwickelt, das später auch den Transfer auf andere, noch wenig teilnehmende Gruppen ermöglicht. Laufzeit: 01.01.2013 - 31.12.2013. Links: Wikimedia Diversity Conference, Kompass der Vielfalt - Vielfalt in Wikipedia gemeinsam gestalten

Wikipedia-AG

Das Kooperationsprojekt „Wikipedia-AG“ mit dem niedersächsischen Kultusministerium unterstützt Lehrende dabei, Wikipedia bewusst in ihren Unterricht einzubinden. Im Rahmen des Projekts arbeiteten Schülerinnen und Schüler von fünf Schulen im regulären Fachunterricht aktiv mit der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Der Projektansatz verfolte drei Ziel: Wikipedia als Quelle zur Förderung der Lesekompetenz, der Medien- und Informationskompetenz und der Schreibkompetenz. Die gewonnenen Erfahrungen wurden in Material für Lehrkräfte eingearbeitet. Die aktive Auseinandersetzung mit der Enzyklopädie brachte für beide Seiten, Schüler wie Lehrer, einen großen Mehrwert und neue Erfahrungen, die ihnen dabei helfen selbstbewusst mit Inhalten umzugehen und diese kritisch zu hinterfragen. Laufzeit: 01.01.2012 - 01.07.2013. Links: Abschlussbericht des Kultusministeriums Niedersachsen, Abschlussbericht Wikimedia Deutschland.

OER-Konferenz 2013

Die OER-Konferenz 2013 hat deutschsprachige AkteurInnen rund um das Thema Open Educational Resources (OER), also freie Bildungsmaterialien, zusammengebracht. Die OER-Konferenz war eine Kombination aus Fachkonferenz und Barcamp und bot den Teilnehmenden eine großartige Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen und sich zu vernetzen. Die Konferenz unterstützte AkteurInnen, WissenschaftlerInnen und EntscheiderInnen aus dem bildungspolitischen Bereich, bestehende Netzwerke auszubauen und neue Kontakte aufzubauen. Die OER-Konferenz 2013 gab einen umfassenden Überblick über die aktuelle Situation - national und international. Die Konferenz wurde veranstaltet von Wikimedia Deutschland. Partner_innen waren die Medienanstalt Berlin-Brandenburg, Werkstatt.bpb, Creative Commons Deutschland und das Collaboratory. Datum: 14.-15. 09. 2013 Weiterlesen...

« zurück