27. Oktober 2010

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche

« zurück


[20:35] Michail Jungierek: Nun gut fangen wir an: Das neue Forum. Seit ca. 3 Wochen gibt es das unter forum.wikimedia.de. Es haben sich derzeit rund 100 Mitglieder dort eingetragen und es wird auch schon an einigen Orten recht intensiv diskutiert und gearbeitet. Da das Forum aber natürlich noch nicht perfekt sein kann, haben wir es deshalb zum heutigen Thema gemacht.

[20:36] Michail Jungierek: Deshalb die Frage, gibt es Ideen, Vorschläge Kritik was immer?

[20:36] Michail Jungierek: Was kann man besser machen?

[20:37] Michail Jungierek: Was sollte in den Mitgliederberich was nicht?

[20:37] Michail Jungierek: All solche Dinge sollten wir heute diskutieren

[20:39] Michail Jungierek: gib

[20:39] Nolispanmo: was?

[20:39] Nolispanmo: popcorn?

[20:39] Michail Jungierek: hab mich vertippt :-)

[20:39] Delphine Menard Menard: wo???

[20:39] Nolispanmo: ;)

[20:39] * Delphine Menard will popcorn :P

[20:39] Nolispanmo: war klar

[20:39] * Jürgen Lüdeke kann nur weihnachtsgebäck reichen

[20:39] Nolispanmo: ich mache mal ne grosse tüte

[20:39] Achim Raschka: als zweites Thema habe ich angeboten, Rede und Antwort zu stehen zum Arbeitsbereich des Vorstandreferent Ressort Qualität - auch hier ist natürlich die Diskussion eröffnet

[20:41] Delphine Menard Menard: na ja

[20:41] Delphine Menard Menard: viel los ;)

[20:44] * Nolispanmo zieht mit dem popcorn dann mal weiter

[20:44] --| Nolispanmo has left #wikimedia-de ("Verlassend")

[20:44] Guandalug: Re Forum - was soll rein und was nicht. Ich denke, das meiste, was im Forum diskutiert wird, sollte im öffentlichen Bereich bleiben - Abschotten und alles hinter verschlossenen Türen abhandeln ist vermutlich kontraproduktiv. Sobald es aber um "persönliche Daten" geht, oder um interne Umfragen, gehören die in den Mitgliederbereich. Ja, auch der ist nicht 100% 'dicht', aber doch zumindest von...

[20:44] Guandalug: ...Google und Co verschont.

[20:45] Michail Jungierek: das ist aber auch der halböffentlich bereich

[20:45] * Delphine Menard a attrapé un paquet de truites / caught quite a few trout

[20:45] Guandalug: Stimmt, größtenteils auch der.

[20:46] Guandalug: ('größtenteils' deshalb, weil MediaWiki in der Regel nicht all zu gut im Verstecken von Informationen ist ;) ) [20:47] * DaBPunkt bringt nochmal sein Unbehagen zum Ausdruck, dass aus einer Push-Informationsquelle (ML) nun eine Pull-Informationsquelle (Wiki) geworden ist :(

[20:47] Michail Jungierek: also klar ist, dass es trotzdem öffentlich ist, auch wenn nicht von Google und Co. findbar, da zumindest den halböffentlichen Bereich sich auch jedes Nicht-Miglied anmelden kann

[20:48] Guandalug: Das ist klar und auch so gewollt, denke ich mal

[20:48] Achim Raschka: eben

[20:48] Jürgen Lüdeke: nja, die ML war ja auch öffentlich - es gibt doch aber auch nix zu verstecken

[20:48] * Guandalug merkt für DaBPunkt an, dass das Wiki mit Infromationsemails durchaus auch 'push'en kann.

[20:48] Michail Jungierek: DaBPunkt: wichtige Informationen sollen auch weiterhin auf ML und Blog gegeben werden

[20:48] Harald Krichel: DaBPunkt: Wir werden demnächst auch push-Informationen per RSS direkt aus diesem anmeldepflichtigen Wiki anbieten können

[20:48] Michail Jungierek: aber die anschließenden Diskusionen könnten dann im Forum erfolgen

[20:49] Delphine Menard: DaBPunkt: ich bin mit dir eigentlich einverstanden :(

[20:49] Delphine Menard: Standard sollte man daran denken, auf der Mailing Liste hinzuweisen

[20:49] Delphine Menard: was im Wiki los ist

[20:50] Delphine Menard: meine Erfahrung mit Wikimedia France, ist das es Leute gibt, die beide Wiki und Mailing Liste schätzen

[20:50] Delphine Menard: oder den einen oder den anderen

[20:51] Delphine Menard: man sollte aufpassen, nicht nur für die Recent Changes Buffs zu arbeiten ;)

[20:51] * Guandalug wartet ja noch auf den ersten angemeldeten Werbespammer im Forum-Wiki ;)

[20:52] tsubame: @Achim Raschka, beinhaltet die Aufgabe als 'Qualitäts-Referent' auch die Aufgabe einer Art Innenrevision?

[20:53] Achim Raschka: sorry, musste kurz zu meiner Tochter

[20:54] Achim Raschka: Tsubame: kannst du konkretisieren, was du als Innenrevision meisnst?

[20:55] Achim Raschka: im Wesentlichen geht es darum, Projekte, Strategien, Ausgaben etc. unter dem Aspekt der Qualität zu beleuchten und zu diskutieren

[20:56] Achim Raschka: das kann natürlich auch bedeuten, dass ich die Revision laufender Projekte oder bereits formulierter Strategien zur Diskussion stelle

[20:58] Michail Jungierek: Das mit dem Referenten klingt erstmal ungewohnt, aber Achim Raschka ist derjenige der das Ressort Qualität im Vorstand besetzt, Achim Raschka arbeitet also fast genauso mit wie die gewählten Vorstände, natürlich mit gewissen Abstrichen wie zB dem fehelnden Stimmrecht

[20:58] Achim Raschka: im Wesentlichen ist die Aufgabe allerdings vorwärts gerichtet, konkret bsp. auf den Projekt- und Haushaltsplan 2011, der in den nächsten Monaten zur Diskussion stehen wird.

[21:00] Achim Raschka: tsubame: ist deine Frage damit beantwortet oder wolltest du auf etwas anderes hinaus?

[21:00] tsubame: Damit ist gemeint ob die Projekte von WMDE vor und nach einer Exkulpation in Deinem Ressort auf Nachhaltigkeit und Richtigkeit geprüft werden?

[21:01] Michail Jungierek: Das soll allerdings für alle Ressorts erfolgen

[21:02] tsubame: Durch Achim Raschka?

[21:02] Michail Jungierek: Nein

[21:02] Achim Raschka: nein

[21:02] tsubame: Doppelnein?

[21:02] Michail Jungierek: ja :-)

[21:02] Achim Raschka: Ich bin verantwortlich für die Bereiche, die für das Kernressort Qualität definiert sind

[21:03] Achim Raschka: damit sind vor allem Projekte betroffen, von denen wir uns einen Effekt auf die Qualität der Wikimedia-Projekte versprechen

[21:04] Michail Jungierek: Und wichtig der Vorstand gibt Ziele vor, die Planung was gemacht wird und die Umsetzung übernimmt die Geschäftsstelle

[21:04] Achim Raschka: beispiele wären hier etwa eine pot. Ausweitung des Literaturstipendiums, die Unterstützung von Portal- und Redaktionsarbeit etc.

[21:04] tsubame: Dopeltplusungut! Und die Abwicklung überprüft Achim Raschka?

[21:05] Michail Jungierek: der Vorstand prüft die Zielerreichung

[21:05] Michail Jungierek: unter Mitarbeit von Achim Raschka für sein Ressort

[21:07] tsubame: Gibt es Vorgaben und Vereinbarungen über diese Zielvereinbarungen, sind diese der Mitgliedschaft bekannt? Ist hier ein Bonus-Malus System vorgesehen? Wenn ja wie stellt sich diese dar?

[21:08] tsubame: ein 's' nachschieb

[21:08] Achim Raschka: die Zielvereinbahrungen sind im Kompass 2020 festgeschrieben als strategische Ziele

[21:08] Michail Jungierek: diese sind der Mitgliedschaftv bekannt, wurden im Blog, auf Meta und im Forum diskutiert und durch die MV genehmigt

[21:08] Achim Raschka: die sind bekannt bzw. kommuniziert - den Mitgliedern und auch der Community

[21:09] tsubame: Also schwammig.

[21:09] * DaBPunkt kann sich gar nicht erinnern, dass der Kompass als solches zur Abstimmung stand

[21:09] Michail Jungierek: stand er

[21:09] DaBPunkt: ok

[21:10] Achim Raschka: schwammig ist realativ - so konkret wie möglich und nötig, um zugleich maximale Bewegungsfreiheit bei trotzdem klrer Zielvorstellung zu8 haben

[21:10] Jürgen Lüdeke: DaBPunkt: du hast wieder geschlafen!

[21:10] Michail Jungierek: tsubame: jeder war und ist weiterhin aufgerufen an der Weiterenwticklung der Planung mitzuarbeiten

[21:11] DaBPunkt: ahja, A3 – kann sein das ich da noch Auswählen war

[21:11] Michail Jungierek: und zB Ideen einzubringen, Kritik zu üben, Projekte vorzuschlagen etc.

[21:11] Achim Raschka: eine Zielvorgabe wie "Die Artiekl Afrika und Asien sind bis 2012 exzellent" wäre wenig hilreich, auch wenn sie konkreter wäre"

[21:11] tsubame: War bekannt das sich dieser 'Kompass' als Zielvereinbarung für weitere Mitarbeiter zum Zeitpunkt der Abstimmung dient?

[21:12] Michail Jungierek: wie meinst du das? Dies ist nicht die konkrete Zielvereibarung für einen Mitarbeiter, sondern für den Verein insgesamt

[21:12] Michail Jungierek: insbesondere natürlich die GS

[21:12] Achim Raschka: der Kompass war als klare Zielvorgabe für den Verein und für die Arbeit des Geschäftsstelle

[21:13] Achim Raschka: vorgestellt und diskutiert - ya

[21:16] tsubame: Also gibt es kein eindeutige vereinabrte Zielvereinabrung für dad Ressort 'Qualität' sondern lediglich eine Übertragung (Abwälzung) der Aufgaben des Vorstandes auf Achim Raschka.

[21:17] Achim Raschka: tsubame: die eindeutig vereinbahrten Zielvorstellumngen sind in allen Ressorts die Kompassvorgaben

[21:17] Michail Jungierek: neimand hat was auf Achim Raschka abgewälzt, sondern Achim Raschka hat sich bereit erklärt Vortsandarbeit zu machen, ohne ein Vorstandmitglied zu sein und dessen Rechte zu haben

[21:18] Stepro: tsubame: Ich verstehe Dich da nicht ganz: Wie ich es sehe nimmt Achim Raschka die Aufgaben des entsprechenden (fehlenden) Vorstandsmitglieds wahr, nur ohne von der MV gewählt zu sein - daher die Bezeichnung Referent. Was genau erwartest Du?

[21:18] Achim Raschka: und die Abwälzung ist eine freiwillige Übernahme dieser Pflichten, die ich mit meiner Bereitschaft für die ehrenamtliche Position wahrgenommen habe

[21:22] tsubame: @Achim Raschka wahr nehemen werde. ;-) @Stepro: Also fehlt ein entsprechnendes Vorstandsmitglied?

[21:23] Michail Jungierek: tsubame: ja es fehlte ein Vorstandmitglied, dass sich für das Ressort Qualität engagieren wollte

[21:23] Achim Raschka: auch das war seit Monaten kommuniziert

[21:24] Achim Raschka: daher die öffentliche "Ausschreibung" nach einer entsprechenden Person, die das Ressort betreuen solllte

[21:26] tsubame: Nun, wenn der 'Kompass' diese Zielvorgabe schon beinhaltete, warum dann die ergänzende Ausschreibung zu einem späteren Zeitpunkt?

[21:27] * finanzer versteht die Frage nicht

[21:28] * Stepro auch nicht

[21:28] Stepro: Der Kompass enthält die Ziele, gesucht (und mit Achim Raschka gefunden) wurde eine Person, die diese Ziele umsetzt.

[21:28] Michail Jungierek: Die Ressorts sollten auch besetzt sein, wenn der Kompass bereits steht, er soll ja weiterentwickelt werden, mit der Realität abgeglichen und so weiter

[21:29] * Jürgen Lüdeke muss los...schönen abend noch!

[21:29] Michail Jungierek: Stepro: nicht ganz, Achim Raschka setzt nicht um bzw. nicht primär

[21:29] Achim Raschka: bye

[21:30] Achim Raschka: Stepro: die Umsetzung erfolgt durch die Geschäftsstelle

[21:30] Michail Jungierek: tschau Jürgen Lüdeke

[21:30] tsubame: Warum enthält dann dieser vorausschauende 'Kompass' dann nicht die Gründung der gGmbH?

[21:30] Achim Raschka: Stepro: deshalb bsp. auch mein Tipp an Wiktionary, sich mit Ideen bsp. an Pavel, henriette oder Denis zu wenden

[21:30] Michail Jungierek: tsubame: weil die gGmbh ein Mittel ist und kein Ziel

[21:30] Stepro: Ja, stimmt, "umsetzt" war unglücklich ausgedrückt. ;-)

[21:31] tsubame: Sicher?

[21:31] Michail Jungierek: sicher wobei?

[21:31] Achim Raschka: ziemlich - hast du andere Informationen?

[21:31] tsubame: Mittel oder Ziel?

[21:31] Michail Jungierek: warum sollte es ein Ziel sein? und für was?

[21:32] Stepro: Warum sollte die GmbH ein Ziel sein? Ich sehe sie als Mittel um das Ziel der rechtlich einwandfreien Spendengewinnung zu erreichen.

[21:33] tsubame: @stepro: Oh, vorher war das Ziel nicht rechtlcih einwandfrei?

[21:33] Michail Jungierek: es standen uns keine rechtlich einwanfreien MITTEL zur Verfügung

[21:33] Michail Jungierek: um die Ziele zu erreichen

[21:36] Michail Jungierek: So eine Stunde ist mal wieder rum, deshalb beende ich hiermit den Chat und bedanke mich bei alen Beteligten, weiter Diskussionen, Fragen, etc, können natürlich im Forum geführt werden, tschau allerseits


« zurück