Pressemitteilungen/PM 01 13 Wikivoyage

Aus Wikimedia Deutschland
Wechseln zu: Navigation, Suche

« zurück


PRESSE-MITTEILUNG
Berlin, 14. Januar 2013


Wikipedia bekommt Zuwachs
Zum 12. Geburtstag von Wikipedia startet der Reiseführer Wikivoyage

Am 15. Januar 2001 ging die englischsprachige Wikipedia online. Mit über 24 Millionen Artikel in mehr als 285 Sprachen ist die Online-Enzyklopädie bereits heute die größte freie Wissenssammlung der Welt. Zum 12. Geburtstag von Wikipedia erhält die freie Enzyklopädie mit dem freien Reiseportal Wikivoyage ein neues Schwesterprojekt. Wikivoyage wird ab dem 15. Januar 2013 offiziell von der Wikimedia Foundation (mit Sitz in San Francisco) als neues Projekt zur Förderung Freien Wissens betrieben.

Wikimedia Deutschland e.V. freut sich über Wikivoyage als neuen Bestandteil der Wikimedia-Bewegung. Der Vorstand des gemeinnützigen Vereins, Pavel Richter, vergleicht: “Mit Wikipedia haben Tausende Freiwillige in nur zwölf Jahren die größte freie Enzyklopädie geschaffen. Anfangs eine belächelte Idee, wird sie heute jeden Tag von Millionen von Lesern genutzt. Bei Wikivoyage geht es genau wie bei Wikipedia darum, dass sich möglichst viele Menschen beteiligen. Jeder kann mitmachen, das ist das Motto aller Projekte in der Wikimedia-Familie.”

Wikivoyage ist bereits mit aktuell mehr als 12.000 Artikeln rund um das Thema die größte deutschsprachige Sammlung unabhängiger und weltweiter Reiseinformationen. Das Projekt steht derzeit in neun Sprachen zur Verfügung, unter anderem in Englisch, Deutsch, Russisch und Spanisch. Über das Portal können Menschen aus aller Welt Reiseerfahrungen in Form von Artikeln und Fotos frei mit anderen teilen und auch über mobile Geräte von unterwegs abrufen oder bearbeiten.

Stefan Fussan ist 1. Vorsitzer von Wikivoyage e.V. und schreibt seit 14.März 2005 als freiwilliger Autor für die Reiseplattfom. Er ist hochmotiviert: “Die deutschsprachige Autorengemeinschaft ist mit aktuell 500 angemeldeten Benutzern zwar noch recht klein, doch das soll sich ändern. Wir freuen uns auf viele Weltenbummler und Reiseinteressierte, die ihre Informationen teilen wollen und mitmachen.” Es geht den Wikivoyagern um die Entwicklung des größten Reiseführers der Welt unter freier Lizenz. Zukünftig sollen Kartendienste, sehenswürdige Orte und Routen weiter ausgebaut werden.


Direktlinks:
Wikivoyage: http://de.wikivoyage.org/wiki/Hauptseite
Logo: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wikivoyage-logo-en-TTO-attempt.svg
Wikivoyage e.V.: http://de.wikivoyage.org/wiki/Wikivoyage:Verein_als_optimaler_Tr%C3%A4ger_des_Projekts
alle weiteren Wikimedia-Projekte: http://www.wikimedia.de/wiki/Factsheet


Über Wikimedia Deutschland

Wikimedia Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Förderung Freien Wissens einsetzt. Seit der Gründung im Jahr 2004 unterstützt der Verein verschiedene Wikimedia-Projekte - allen voran Wikipedia. Der Verein setzt sich für den kostenlosen Zugang zu Freiem Wissen ein und engagiert sich damit für ein grundlegendes Recht des Menschen auf Bildung. Wikipedia ist, wie auch andere Schwesterprojekte, unabhängig und werbefrei und nur durch ehrenamtliche Mitarbeit und Spenden möglich.

Webseite: www.wikimedia.de
Vereinsblog: www.blog.wikimedia.de
Twitter: www.twitter.com/WikimediaDE
Facebook: www.facebook.com/WMDEev


Mit besten Grüßen
Catrin Schoneville
Pressesprecherin



Wikimedia Deutschland e.V.
Postfach 30 32 43
10729 Berlin
Deutschland

Telefon 030 - 219 158 26-0
mobil 0177 - 439 94 90

www.wikimedia.de


« zurück

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Verein0
Verein
Informieren
Spenden
Werkzeuge